Dr.med. Antje Boetius-Thomsen
Dr.med. Inga Kreiselmaier
Dr.med. Maike Möller
Florian Lipowsky

Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Definition IGeL

IGeL

Die Individuellen Gesundheitsleistungen – kurz IGeL – sind Leistungen, die Ärzte ihren gesetzlich krankenversicherten Patienten gegen Selbstzahlung anbieten können. Sie reichen über das vom Gesetzgeber definierte Maß einer ausreichenden und notwendigen Patientenversorgung hinaus. Einige medizinisch sinnvolle IGeL-Leistungen sind daher von den gesetzlichen Krankenversicherungen nicht gedeckt. Darunter können im Einzelfall einige Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten fallen, wie die Suche nach Hautkrebs oder die Untersuchung auf Grünen Star (Glaukom). Diese Untersuchungen gehören nicht zum Früherkennungsprogramm der gesetzlichen Krankenversicherungen. Sollen diese dennoch durchgeführt werden, ergeben sich hieraus IGeL-Leistungen, deren Kosten vom Patienten selbst zu tragen sind. Hierüber wird der Patient vor Erbringung der Leistung aufgeklärt.

Die IGeL-Behandlungen und -Vorsorgeangebote sind auf diesen Seiten mit einem Igel gekennzeichnet.

(Unter Verwendung eines Wikipedia-Artikels)

Aktuelle Neuigkeiten